EFH Schondorf – Objektnr. 1105
17. August 2020

6 DDH Obermeitingen – Objektnr. 1115

Neubau von 6 Doppelhaushälften in Obermeitingen

Objektbeschreibung

Hierbei handelt es sich um eine Neubaudoppelhaushälfte mit Süd/- West Garten, Garage und Stellplatz. Für die Familien mit Kinder oder auch ohne! Dieses Neubauprojekt im malerischen und beliebten Dießen am Ammersee wird Sie begeistern. Das Haus ist hochwertig ausgestattet verfügt im Erdgeschoß über einen offenen Wohn-Essbereich mit Küchennische, Gäste WC, großzügigem Flur und hochwertige Treppenanlage. Im Obergeschoss befinden sich zwei Kinderzimmer, ein Schlafzimmer für die Eltern, so wie ein geräumiges Bad. Im Untergeschoss befindet sich der Hobbyraum, der Vorratsraum, ein Waschraum, sowie der Technikraum mit Heizung.

Die Exklusive Doppelhaushälfte befindet sich unweit des Süd/-Westlichem Ortsrandes von Dießen, absolut ruhig gelegen in einer Anwohnerstraße. Das Haus und der Garten, sind Optimal für Licht und Sonneneistrahlung ausgerichtet. Der Außenbereich wird eingefriedet. Das Haus wird Ihnen schlüsselfertig übergeben.

Ausstattung
  • Süd-West Ausrichtung der Gärten
  • Massivbauweise mit WU
  • Keller und Hobbyraum
  • Bodentiefe Kunststoff-Fenster mit Dreifachverglasung
  • Eichendielenbeläge in allen Wohn- und Schlafräumen
  • Ankleide, Schlafen, Büro oder
  • 3 Schlafzimmer
  • 1 Gäste WC
  • Garage und Stellplatz

Dies ist nur ein kleiner Auszug, unserer hochwertigen Ausstattungslinie

Lage

Die Spuren erster Ansiedlungen

Die Spuren erster Ansiedlungen in der Gegend des heutigen Obermeitingen gehen bis zur Römerzeit zurück, da die berühmte Römerstraße „Via Claudia“ nahe dem Ort vorbeiführte. Zur Zeit der Landnahme ab dem 5. Jahrhundert ließen sich auch in unserem Ort germanische Einwanderer nieder und die Sippe der Muotinger gab dem Dorf seinen heutigen Namen. 

Die Unterscheidung in Ober- und Untermeitingen findet sich vereinzelt seit 1291, regelmäßig seit dem Jahr 1320. Die Gerichtsbarkeit und das Patronatsrecht übte seit dem Jahr 1433 das Kloster Rottenbuch bis zur Säkularisation im Jahr 1803 aus. Die katholische Pfarrkirche, die dem heiligen Mauritius geweiht ist, wird erstmals im Jahr 1440 urkundlich erwähnt. Sie wurde im spätgotischen Stil errichtet, und im 18. Jahrhundert wurde der Innenraum durch Rokokostukkaturen neu ausgestattet. 

Die Gemeinde Obermeitigen war bis in die fünfziger Jahre ein rein landwirtschaftlich strukturiertes Dorf. Noch zu Kriegsende zählte der Ort erst knapp 500 Einwohner. Aber bereits im Jahr 1950 ist diese Zahl auf 830 angestiegen, vor allem durch 260 Vertriebene aus der Gemeinde Schmeil im Sudetenland, die im Jahr 1946 in Obermeitingen eine neue Heimat fanden.


Eckdaten:

Fertigstellung
05/2022
Bauart
Massivbau
Unterkellerung
voll unterkellert
Erschließung
voll erschlossen
Verwendungszweck
Wohnen
Zustand
Erstbezug
Wohnfläche
ca. 120 m²
Grundstücksfläche
ca. 300 m²
Geschosse
2
Garten
eigener Garten
Zimmer
4
Fenstertyp
Kunststoff/Isolierglas
Dachform
Zeltdach
Dachdeckung
Dachpfannen/-ziegel
Energieausweis
nicht vorhanden
Heizung
Zentralheizung
Fußbodenbelag
Dielen, Fliesen
Kaufpreis
auf Anfrage

Galerie: